Welcome to paradise!
Kreta – Urlaub im November

Kreta – Urlaub im November

Hallo Ihr Lieben,

Es geht noch einmal nach Kreta in diesem Jahr. Eine langjährige Freundin und ich haben beschlossen, noch einmal Sonne zu tanken. Mitte Oktober haben wir kurzentschlossen sehr spontan  gebucht – und am 1. November ging es wieder nach Agia Galini. Im Jahr 2015 haben wir hier unseren ersten gemeinsamen Kreta-Urlaub gemacht. Jetzt ist es mal wieder an der Zeit für Mädelsurlaub! Wir haben ganze 9 Tage, hurra. Wir freuen uns darauf,  in dieser Zeit auf Kreta zu Wandern, Schwimmen, Relaxen und tolles Essen in schönen Tavernen zu geniessen. Und ganz besonders auf die Sonne und das besondere Licht hier auf Kreta!

Gleich am 2. Tag wandern wir erst einmal nach Agios Georgios

Anreise nach Kreta in der Nachsaison:

Dieses Mal sind wir mit dem Zug  zum Düsseldorfer Flughafen gefahren – von dort aus ging es dann direkt nach Heraklion. Wir haben uns  – es ist einfach viel günstiger – wieder für ein Pauschalangebot entschieden. Das heißt, wir haben bei einem Online-Veranstalter – in diesem Fall 5vorFlug (keine bezahlte Werbung) unseren Flug, Transfer und Übernachtung gebucht. Natürlich ist auch jetzt wieder alles noch unter Corona-Bedingungen – Zug und Flug mit Maske, geimpft sind wir beide, das  PLF-Einreiseformular haben wir natürlich auch rechtzeitig ausgefüllt.

Unser Appartment auf Kreta in der Nachsaison:

Wir sind zum 2. und nicht zum letzten Mal bei Ariadne Appartments (keine bezahlte Werbung) in Agia Galini .  Diese schöne Appartment-Anlage liegt auf einem Hügel etwas oberhalb vom Dorf, mehr Infos gibt es hier: Ariadne Apartments in Agia Galini

Dort werden wir tatsächlich wieder erkannt und sehr herzlich begrüßt. Da wir geplant haben, für 2 Nächte in Kalamaki zu wohnen, buchen wir uns auch einen guten, preisgünstigen Mietwagen bei unseren Gastgebern. Wenn mein Mann und ich pauschal reisen, buchen wir den Mietwagen immer schon in Deutschland über Check24.

Ankommen in Agia Galini:

Es ist manchmal sehr schön, wenn man einen Ort schon gut kennt – dann fängt der Urlaub direkt am Anreisetag stressfrei an. Nachdem wir am späten Nachmittag unser Appartment bezogen haben (natürlich mit Balkon und Meerblick!), machen wir uns direkt auf den Weg. Erst mal der obligatorische Gang an den Strand, mal gucken, welche Tavernen noch offen sind jetzt Anfang November. Wie üblich endet die Saison auch in Agia Galini am 31.Oktober, so das etwa die Hälfte der Tavernen bereits geschlossen sind und es täglich weniger werden. Aber keine Angst – Agia Galini hat immer noch genug offene Tavernen, die Griechen möchten ja auch essen gehen – niemand verhungert. :-). Touristen sind auch noch einige da – alle freuen sich über das tolle Wetter.  Unsere Balkon-Nachbarinnen haben uns erzählt, das es in den beiden vorherigen Wochen nicht ganz so schön war. Jetzt sind wir da und die Sonne haben wir wohl scheinbar direkt mitgebracht. Die Wettervorhersage ist auch super! :-).

Mehr über Agia Galini auch in meinen vorherigen Blogbeiträgen,

z.B. hier: Welcome to Paradise – 9 Tage rund um Agia Galini, Teil 6

Ausflug nach Kalamaki und Matala:

Meine Freundin und ich wollten dieses Mal die Messara-Ebene und die Strände auf der anderen Seite der Bucht , in der Agia Galini liegt, erkunden. Daher haben wir uns für 2 Nächte in einem einfachen Hotel direkt oberhalb des schönen Strands von Kalamaki eingemietet. Vorher haben wir noch den Wochenmarkt in Tymbaki besucht und dort noch ein paar kleine Leckereien fürs Frühstück gekauft.

Nach dem sensationellen Sonnenuntergang in Kalamakigab es dann leckeres Abendessen direkt am Strand:

Am nächsten Tag ging es ohne lange zu Trödeln sofort nach dem Frühstück nach Matala – Wanderung zum Red Beach  (hier: Yannis Taverne).

Rückweg vom Red Beach/ Matala

Anschließend schnell geduscht – wir sind noch nicht genug gelaufen heute –  das Dorf Kamilari wollen wir noch im Hellen erreichen. Zurück wollten wir dann mit dem Taxi fahren – der Mietwagen hatte heute Abend mal frei! :-).

In der Taverne Kipos in Kamilari wurde ich natürlich auch gleich wieder erkannt – und nach dem leckeren Essen hat uns Manolis, der Wirt, sogar noch nach Hause gefahren. Und das, obwohl ich ihn direkt nach einem regulären Taxi gefragt habe.

Das ist Kreta in der Nachsaison – und die buchstäbliche Gastfreundschaft der Kreter! Danke Manolis und Sue!

4 Gründe für Urlaub auf Kreta in der Nachsaison:

1. Wanderungen machen jetzt einfach Spaß und sind nicht so schweißtreibend!

Mein Mann und ich waren bereits Ende August/ Anfang September mit meinen lieben Schwiegereltern für eine Woche in Agia Galini. Aber da war es meistens 28-35 Grad warm. Daher war unser einziger „Sport“ schwimmen gehen und abends durch das Dorf laufen. Das ist mir im Grunde zu wenig bei dem leckeren Essen 🙂

Aber jetzt Anfang November ist das Wetter nahezu perfekt. Das Meer hat noch genug Wärme vom heißen Sommer – richtig schön warm. Unsere Wanderungen machen bei Temperaturen um die 22 Grad richtig viel Spaß.. Wir haben tatsächlich Super-Glück mit dem Wetter. Wenn Engel reisen :-).

Mein Lieblingsteil im Urlaub!* 

Natürlich macht es Sinn, morgens nicht zu lange zu trödeln beim Frühstück –  die Sonne geht im November natürlich auch auf Kreta schon früher unter. Und dann wird es doch etwas zu kühl mit meiner kurzen Wanderhose (siehe Lieblingsteil im Urlaub).

2. Touristen sind in der Nachsaison auf Kreta in der Minderzahl

Wir mögen es sehr, wenn es nicht so voll ist am Flughafen, gerade jetzt unter Corona-Bedingungen.

Und es macht auch immer noch Spaß, um diese Zeit an den schönen Stränden mit guten Wasser- und Lufttemperaturen zu sein, z.B. hier: Balos, Elefonisi und Fallassarna Schön ist es auch, wenn man z.B. in Agia Galini wieder nette Bekannte trifft – ich war ja Ende August mit Mann und Schwiegereltern bereits ein Mal in Agia Galini.

Im August waren wir im Hotel Porto Galini (keine bezahlte Werbung). Hotel Porto Galini. Dieses Hotel kannten wir vorher noch nicht, es liegt hinter der Brücke an der Straße Richtung Campingplatz. Der Garten mit dem Pool ist ein Traum. Die Besitzer sind sehr herzlich, und die junge Chefin Elisabeth und ich haben uns schon im August super verstanden und uns gefreut, dass wir uns im November wieder getroffen haben. Das Hotel Porto Galini ist also für uns auch eine gute Wahl für einen Urlaub in Agia Galini. Jetzt im November hat es bereits geschlossen, sonst hätten wir dort übernachtet. Es ist ebenfalls pauschal buchbar – einfach, aber ausreichend, und man ist schnell am Strand und weg vom Trubel.

3. Alle Touristenattraktionen sind auch in der Nachsaison vorhanden – aber überhaupt nicht überlaufen.

Wir gucken uns auch gerne einmal „alte Steine“ an und geniessen es, uns vorzustellen, wie das Leben in der Vergangenheit war. Es ist toll, ganz in Ruhe durch die Gänge von Museen und den Außenanlagen zu gehen. Wir lieben es einfach,  nicht in zu großen Gruppen unterwegs zu sein. Und Heraklion, Chania und Rethymnon sind tolle Städte – und in der Nachsaison nicht so überlaufen wie teilweise im Sommer.

4. Einer unser Lieblingsstrände, der Red Beach in Matala, ist fast leer!

Auch dieses Mal ist es wieder ganz schön schweißtreibend, zum Red  Beach zu wandern. Aber dann die Belohnung – tolles Wasser in einer geschützen Buch und wenig Urlauber.Das Wasser ist so klar, es gibt Sandstrand – einfach herrlich dort. Tipp: für kleines Geld sind dort Sonnenschirme zu mieten – das lohnt sich, da es kaum Schatten gibt. Wenn man runter kommt, ist rechts der FKK-Strand und links der für die Bekleideten.

Mehr über Matala findest du hier:

Welcome to Paradise – Ausflug ins Hippiedorf Matala

Gründe gegen Urlaub auf Kreta in der Nachsaison:

Eigentlich ist Kreta (für uns) immer eine Reise wert. Aber für alle Kreta-Neulinge gut zu wissen:

Viele Tavernen schließen Ende Oktober – z.B. auch die Taverne „Stochos“ , eine unserer Lieblingstavernen in Agia Galini, schließt in der Regel in der letzten Oktoverwoche, wie die meisten der Tavernen am Strand. Überall wird abgebaut, es ist schon ein wenig Abschiedsstimmung in der Luft. Die Kreter freuen sich jetzt auf etwas freie Zeit – bevor die Olivenernte beginnt. Am Wochenende öffnen nach der Olivenernte im Dezember am Wochenende dann einige Tavernen wieder. Die Einheimischen möchten ja auch essen. Verhungern muss auf Kreta niemand, man muss manchmal ein wenig suchen und die fragen, um zu erfahren, wo man essen gehen kann. :-).

Unsere Ausflüge auf Kreta in der Nachsaison:

Eine andere Wanderung, diesmal durchs Gebirge, mit tollen Ausblicken auf das Lybische Meer, führte uns mal wieder nach Agios Georgios an einen Kies-Steinstrand.

 

Oberhalb des Strandes ist eine unserer Lieblingstrandtavernen auf Kreta. Welcome to Paradise – Ausflug über Berg und Tal nach Agios Georgios

Es gibt einen kleinen Wanderführer, der mehrere Wanderungen ab Agia Galini anbietet, z.B. im Buchladen in Agia Galini erhältlich oder aber hier: (keine bezahlte Werbung) Wandern ab Agia Galini

Damit sind wir in diesem Urlaub in Agia Galini endlich mal wieder unterwegs gewesen und haben fast an jedem Tag eine Wanderung gemacht. Zweimal waren wir auch wieder in Agios Georgios – hier beim Sonnenuntergang dort. Zurück ging es dann (Kosten ca. 20 Euro, Nov. 2021) mit dem Taxi – in der Dunkelheit ist die Wanderung nicht gut zu machen. Es gibt zwar noch einen längerem Weg, der über die Straße führt, aber ich/wir laufen lieber, wenn es hell ist.

Viel Freude bei Eurem nächsten oder auch ersten Besuch auf Kreta!

Bis dann, Eure Franzi

*Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Kommentare sind geschlossen.
Franzi-liebt-kreta.de