Franzi`s Fastenwoche – ab und zu mal fasten tut gut!



Hallo Ihr Lieben,

um fit zu bleiben, machen mein Mann und ich einiges. Unter anderem gehört dazu, dass wir meistens zweimal im Jahr für jeweils eine Woche fasten. Ja, ihr lest richtig, all dem Genuss im Alltag und auf Reisen wird mal für eine Weile „Adieu“ gesagt und wir leben ganz diszipliniert. Hört sich schlimmer an als es ist.

Anleitung zum Fasten: so geht es:

Unsere Anleitung dazu haben wir  bei Amazon gekauft – und zwar dieses Buch Heilfasten nach Buchinger*

Zusätzlich zu den Tees und selbstgekochten Gemüsebrühen und Fastensäften haben wir noch Schüßler-Salze eingenommen, die eine Freundin mit Heilpraktiker-Ausbildung uns genannt hatte.

Ergebnis nach 8 Tagen fasten:

Die Pfunde purzelten nach 8 Tagen Fasten: ich habe 3,5 kg verloren, mein Liebster tatsächlich 5 kg, wobei ich sicher diejenige bin, die mehr Reserven hat :-). Aber Männer nehmen (anfangs) nun mal schneller ab. Das war in den vergangenen Jahren ebenso. Für uns beide ist diese Woche eine gutes Mittel, um den Dezember-/ Weihnachtsspeck erst gar nicht die Chance zu geben, länger zu bleiben. Wir sind beide stolz, diese Auszeit mitten im Arbeitsalltag gemeistert zu haben. Am Feierabend und Wochenende war Sauna und Spazierengehen angesagt. Außerdem fühlen wir uns nach so einer Woche immer total fit und leistungsfähig. Falls Ihr noch mehr Infos dazu möchtet, hier ein paar Links für euch z, in denen ich gerne mal lese: (keine bezahlte Werbung)

Fit for fun – hier: Fasten

Seite einer Heilpraktikerin, auch lesenswert

Infos über Fasten nach Buchinger

Also falls Ihr ebenfalls vor Ostern oder dem nächsten Strandurlaub noch fasten möchtet: ich kann es nur empfehlen! Für mich am schönsten, dass auch mein Mann dabei ist! Wenn einer von uns mal eine kleine Fastenflaute hat, kann der andere ihn/sie immer noch wunderbar motivieren. Und schneller als man sich versieht, ist so eine Woche auch schon um. Und die Strandfigur ist wieder ein Stück näher gerückt bzw. überflüssige Pfunde haben keine Chance, jedes Jahr mehr zu werden. Viel Erfolg beim Fasten und ein gutes Durchhaltevermögen wünsche ich Euch! Und ich freue mich dann noch mehr auf das leckere Essen auf Kreta, wenn ich so wie momentan kurz vor dem Urlaub faste. Hier meine Tavernentipps zum lecker Essen: Essen gehen auf Kreta – gut und günstig




Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!



Welcome to Paradise – 9 Tage rund um Agia Galini, Teil 6




Agia Galinia – unser Urlaubsort für 9 Tage:

Wir haben einiges unternommen, waren zwischendurch aber auch immer mal wieder nur am Strand – Kreta war für uns schon beim ersten Besuch die perfekte Mischung zwischen Strandleben, Wanderurlaub und Sightseeing. Man kann vormittags wandern gehen und am Nachmittag schwimmen gehen – herrlich! Und Abends dann wieder in einer der vielen Tavernen Agia Galinis lecker essen…

Dank seiner malerischen Lage hat sich Agia Galini ab Ende der 1970er- und in den 1980er-Jahren von einem kleinen Fischerdorf zu einem Tourismuszentrum im Süden entwickelt.

Es verfügt mittlerweile über viele kleinere Hotels (überwiegend Familienbetriebe),  Pensionen, Cafés und Tavernen sowie einen Campingplatz mit empfehlenswerter Taverne. Der kleine Weg vom Strand zur Taverne mit schattiger Terrasse lohnt sich absolut. Leckere Küche, regionale Produkte und ein sehr netter Betreiber.

Zum Glück ist Agia Galini noch nicht so überlaufen wie viele Orte im Norden von Kreta. Dort waren wir mittlerweile auch schon – und kehren doch immer wieder gerne in den Süden zurück. Chania, Rethymon und Heraklion sind alle drei interessante sehenswerte Städte – aber der Relaxfaktor ist für uns im verträumten Süden (ich hoffe, noch lange so!) doch deutlich höher.



Agia Galini liegt ziemlich genau in der Mitte von Kretas Südküste und ist dadurch für uns ein günstiger Ausgangspunkt für Touren ins kretische Hinterland, aber auch in den Westen und den Osten der Insel. Der Flughafen Heraklion ist ca. 75 km entfernt – die Fahrt per Auto dauert etwa 90 Minuten. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Mietwagen zu haben, dadurch ist man einfach viel flexibler.  Wir sind mittlerweile hier zu Kunden geworden: Check 24 *

Mehr über unsere erste Reise nach Kreta in meinem nächsten Beitrag – bis dann,

Eure Franzi!

Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung