Franzi`s Fastenwoche – ab und zu mal fasten tut gut!



Hallo Ihr Lieben,

um fit zu bleiben, machen mein Mann und ich einiges. Unter anderem gehört dazu, dass wir meistens zweimal im Jahr für jeweils eine Woche fasten. Ja, ihr lest richtig, all dem Genuss im Alltag und auf Reisen wird mal für eine Weile „Adieu“ gesagt und wir leben ganz diszipliniert. Hört sich schlimmer an als es ist.

Anleitung zum Fasten: so geht es:

Unsere Anleitung dazu haben wir  bei Amazon gekauft – und zwar dieses Buch Heilfasten nach Buchinger*

Zusätzlich zu den Tees und selbstgekochten Gemüsebrühen und Fastensäften haben wir noch Schüßler-Salze eingenommen, die eine Freundin mit Heilpraktiker-Ausbildung uns genannt hatte.

Ergebnis nach 8 Tagen fasten:

Die Pfunde purzelten nach 8 Tagen Fasten: ich habe 3,5 kg verloren, mein Liebster tatsächlich 5 kg, wobei ich sicher diejenige bin, die mehr Reserven hat :-). Aber Männer nehmen (anfangs) nun mal schneller ab. Das war in den vergangenen Jahren ebenso. Für uns beide ist diese Woche eine gutes Mittel, um den Dezember-/ Weihnachtsspeck erst gar nicht die Chance zu geben, länger zu bleiben. Wir sind beide stolz, diese Auszeit mitten im Arbeitsalltag gemeistert zu haben. Am Feierabend und Wochenende war Sauna und Spazierengehen angesagt. Außerdem fühlen wir uns nach so einer Woche immer total fit und leistungsfähig. Falls Ihr noch mehr Infos dazu möchtet, hier ein paar Links für euch z, in denen ich gerne mal lese: (keine bezahlte Werbung)

Fit for fun – hier: Fasten

Seite einer Heilpraktikerin, auch lesenswert

Infos über Fasten nach Buchinger

Also falls Ihr ebenfalls vor Ostern oder dem nächsten Strandurlaub noch fasten möchtet: ich kann es nur empfehlen! Für mich am schönsten, dass auch mein Mann dabei ist! Wenn einer von uns mal eine kleine Fastenflaute hat, kann der andere ihn/sie immer noch wunderbar motivieren. Und schneller als man sich versieht, ist so eine Woche auch schon um. Und die Strandfigur ist wieder ein Stück näher gerückt bzw. überflüssige Pfunde haben keine Chance, jedes Jahr mehr zu werden. Viel Erfolg beim Fasten und ein gutes Durchhaltevermögen wünsche ich Euch! Und ich freue mich dann noch mehr auf das leckere Essen auf Kreta, wenn ich so wie momentan kurz vor dem Urlaub faste. Hier meine Tavernentipps zum lecker Essen: Essen gehen auf Kreta – gut und günstig




Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!



Welcome to Paradise, Shopping auf Kreta, Teil 4


Einkaufen auf Kreta – das macht Spaß hier:

In Agia Galini gibt es mehrere Mini-Märkte, die fast alles haben, was Urlaubers Herz begehrt. Dazu eine Top-Bäckerei, die auch viele der Hotels im Ort mit ihren guten Backwaren beliefert. Ich liebe die Sesam-Bagels dort sowie die mit Zitronencreme gefüllten Blätterteig-Gebäckstückchen! Einen Schlachter, einen Fischladen für den frischen Fisch sowie eine Wäscherei gibt es ebenfalls. Agia Galini ist auch in der Vor- und Nachsaison von den Einwohnern dort bewohnt. Also auch für Winterurlaub auf Kreta ein guter Ausgangspunkt. Aber jetzt mehr zum Einkaufen von Lebensmitteln auf Kreta:




 

Frische Lebensmittel:

Lebensmittel im Süden Kretas sind günstig. Die nicht weit entfernte Messara-Ebene ist ein großes landwirtschaftliches Anbaugebiet. Diese Ebene ist im Gegensatz zu vielen Teilen Kretas fruchtbar und flacher.

Messara-Ebene – hier wächst natürlich auch Wein!

 

Wochenmärkte im Süden von Kreta:

An jedem Freitagvormittag gibt es einen großen Wochenmarkt in Tymbaki, dem Handelszentrum in der Messara-Ebene. Sowohl per Bus wie auch per PKW gut von Agia Galini aus erreichbar. Irgendwo in den Gassen gibt es immer einen Parkplatz. Einen noch etwas größeren, sehr ähnlichen Markt gibt es in Mirés, mit ca. 7000 Einwohnern die größte Stadt in der Messara-Ebene. Sie liegt noch ca. 8 km weiter östlich von Agia Galini. Falls ihr dort seid, unbedingt auch mal in die Geschäfte gehen. Wir decken uns mittlerweile zu Beginn unseres Urlaubs in Mirés in einem größeren Käsegeschäft direkt in der Marktgasse immer mit Ziegenkäse ein. Sehr lecker, vorher probieren und dann ein großes Stück davon einpacken lassen.

In Mires oder Tymbaki gibt es neben viel Kleidung und Haushaltswaren – oftmals leider auch viel Ramsch. Genau hinsehen. Aber das Highlight für uns ist das Essen dort: Sehr guter Käse, superfrisches saisonalem Gemüse und Obst. Dann natürlich Fisch und auch getrocknete Kräuter, Tees und den leckeren, gesunden Thymian-Honig. Falls ihr dann auf den Geschmack gekommen seid und nicht sofort wieder nach Kreta fliegt:

Honig, Kräuter und Tees habe ich zwischendurch auch schon mal bei Amazon bestellt, wenn der Vorrat knapp wurde. Hier mal die Links dorthin:

Honig gibt es hier: Honig aus dem Süden Kretas

Kretas Kräuter kann man u.a. hier bekommen: Kräuter u. Tees von Kreta

So, Ihr Lieben, das war es erst einmal für heute, genug zum Thema Einkaufen, es geht bald weiter mit Teil 5 und dem legendären Raki auf Kreta. Etwas ganz anders als der Anisschnaps, den es z.B. in der Türkei als Raki gibt. Und auch kein Ouzo, sondern eben Raki aus Kreta! Seid gespannt!

Bis dann, Eure Franzi





Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!




Welcome to Paradise – unsere erste Reise nach Kreta, Teil 1


Kreta – erst Zufall – jetzt unser Traumurlaubsziel




In unserer Lieblingstaverne – Agios Georgios im Süden von Kreta

Wie wir darauf gekommen sind, nach Kreta zu reisen:
Kreta als Urlaubsziel ist eher zufällig entstanden:

Mein Mann Hannes und ich wollten nach fast 9 Monaten mit viel Arbeit endlich mal wieder Urlaub machen. Last-Minute sollte es sein, und wir hatten nur noch 1 Woche Zeit, um etwas zu finden.
Ab dem 8. September 2014 hatten wir beide 14 Tage Urlaub und wollten mindestens für eine Woche in den Süden fliegen.

Wir liebäugelten mit der Algarve oder Rhodos, das kannten wir beide noch nicht. Aber die Angebote, dies es für diese Ziele gerade gab, passten nicht so ganz zu uns, die im Grunde eher etwas alternativ und individuell reisen.

Große Hotelanlagen- das ist nicht so unser Ding –  oder Partyorte- da passten wir beide mit Anfang 50 nicht mehr so gut hin.

Unser Lieblingsurlaub:

Unser Lieblingsurlaub sieht so aus: 1 Tag Strand, 1 Tag Wandern. Dann ein kleiner Ausflug, um z.B. eine Stadt anzusehen. Dann wieder wandern oder Strand, je nachdem – mal ein wenig treiben lassen, das Leben genießen. Das alles bei angenehmen Temperaturen und der Möglichkeit, viel draußen zu sein.

Also, was tun? Nur den Flug buchen und dann selbst eine Unterkunft suchen? Zu teuer – die Reiseveranstalter hatten schon sehr viele Flüge gemeinsam mit den Hotels vorgebucht, da war die Kombination Flug mit Hotel einfach die günstigere Alternative. Also gingen wir ins L’tur-Last-Minute Reisebüro bei uns in der Stadt. Mittlerweile gucken wir lieber online vom Sofa aus hier: L’tur Last Minute*

Der Mitarbeiter im  L’tur-Reisebüro hörte sich unsere Vorstellungen an und kam mit einem interessanten Vorschlag: Könnten Sie sich auch Kreta vorstellen? Flugzeit 3 ½ Stunden, 300 Sonnentage. Im September ist das Wetter dort super, das Wasser ist schön warm, um auch länger zu schwimmen und die Lufttemperaturen sind angenehm. Im nicht so touristischen Süden habe ich gerade etwas Interessantes reinbekommen:

Agia Galini, 2 Sterne-Hotel, 20 Zimmer, nur 400 m vom Strand entfernt. Gute Bewertungen, Kosten inkl. Flug, ÜF, für 10 Tage,

Zug zum Flug, Transfer vom Flughafen und zurück – pro Person nur 400 Euro. Zwar nur 2 griechische Sterne, aber das war uns nicht so wichtig, wir wollten dort nur in Ruhe schlafen. Dieses Angebot war zwar weder die Algarve noch Rhodos, aber es klang so interessant, dass wir nach kurzem Überlegen einfach Kreta gebucht haben.

Agia Galini – Kleine Stadt an der Südküste von Kreta

Vorbereitung für unseren spontanen Urlaub auf Kreta:
Als wir Freunden erzählten, dass wir nach Kreta fliegen, bekamen wir sofort deren Reiseführer, gespickt mit Tipps, was man alles machen kann, geliehen. Sie waren Fans von Kretas Süden – das war natürlich ein schöner Zufall. Der Reiseführer hat uns den kurzfristig geplanten Urlaub noch schmackhafter gemacht, denn dass, was wir in der schon etwas älteren  „Kreta-Bibel“ von Eberhard Fohrer so lasen, klang sehr interessant. Auf Amazon findest du diesen tollen Reiseführer:  Kreta-Bibel *

Diesen wirklich sehr guten Reiseführer über Kreta gibt es überarbeitet mit interessanten Tipps (Auflage März 2018) wieder bei Amazon. Auch im aktuellen Urlaub September 2018 haben wir gerade sehr gerne einige dieser Tipps angenommen. Da waren diesmal eine Woche lang im Südosten von Kreta unterwegs. Mehr dazu findest du im Beitrag 9 dieses Blogs.

Es lohnt sich wirklich, den Reiseführer zu kaufen, wenn man gerne individuell reist. Die Karte ist auch sehr hilfreich, wenn man per Mietwagen ohne Navi unterwegs ist.

Segelschiffe vor Agia Galini in Kretas Süden




Also haben wir die Koffer mit Sommersachen gepackt, die Wanderschuhe angezogen und fühlten uns gut vorbereitet. Einen Mietwagen wollten wir vor Ort in Agia Galini mieten, wenn nötig. Mittlerweile machen wir das vorher, damit wir am Flughafen in Heraklion oder Chania (das sind die beiden von Deutschland aus direkt angeflogenen Flughäfen auf Kreta) gleich starten können. Mietwagen buchen wir am liebsten bei  Check 24*.

Agia Galini nach dem Sonnenuntergang – traumhaft schön hier

Wir nehmen immer das beste Versicherungspaket und ein Auto, das viel Bodenfreiheit besitzt. Wir zahlen unsere kompletten Reisekosten mit einer gebührenfreien Mastercard Gold, damit haben wir Anfang 2018 begonnen und sind total zufrieden. Wichtig dabei ist, die Rechnung bis zur Zahlungsfrist zu überweisen, weil jeder Tag Überziehung sonst Zinsen kosten würde.

Gebührenfreie Mastercard Gold* inkl. Versicherungspaket inkl. Reiserücktritt- und Auslandsreisekrankenversicherung (bis 3.000 Euro Gesamtsumme).

Wie es auf Kreta für uns weiterging und wie wir diesen ersten tollen Urlaub genossen haben,  findet ihr in meinem 2. Beitrag.

Bis dann, viel Spaß beim Lesen!

Eure Franzi


*Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!