Welcome to Paradise – Ausflug über Berg und Tal nach Agios Georgios

Welcome to Paradise – Ausflug über Berg und Tal nach Agios Georgios




Hallo Ihr Lieben,
gestern haben wir mal wieder unseren Mietwagen genutzt. Zum Wandern nach Agios Georgios war es uns zu heiß. Daher ging es ausnahmsweise mal mit dem Mietwagen dorthin. Nachdem ich nach einigem Suchen endlich die Straße in Richtung Melambes gefunden hatte, habe ich mich wieder an die Strecke erinnert. Sie ist schon ganz schön kurvig – der Untergrund aber gut asphaltiert.

Strand von Agios Georgios – Steine und glasklares Wasser

Bei Georgios und Marias Strandtaverne angekommen, hatten wir Glück: es gab noch eine ganz gute Auswahl an heilen Sonnenschirmen. Die gibt es sogar kostenlos hier: Perfekt – Decken hingelegt und der Strandtag ging los. Das Meer hier an diesem Strand hat wunderbar klares Wasser. Überlaufen ist es hier auch nie. Aber: unbedingt wasserfeste Sandalen oder Badeschuhe dabeihaben. Am Strand und auch die ersten Meter im Wasser gibt es sehr viele Steine – und der Strand ist auch schnell sehr heiß.

Agios Georgios – in der Taverne hat man einen super Blick auf das Meer

*Mietwagen, wie immer gebucht über Check24
Neben Sonnenschirmen sind hier am Strand die großen Steine sehr nützlich als Windschutz und Ablagefläche

Der Strand hier liegt unterhalb der Taverne – über einen kleinen Weg schnell erreichbar
Taverne Agios Georgios

Nach dem schönen Strandtag in der Nachbarbucht von Agia Galini ging es für uns wieder per Mietwagen zurück zu unserer Unterkunft.

Falls man diesen Strand zu Fuß erreichen möchte: Es gibt einen gut ausgeschilderten Wanderweg dorthin. Für den Rückweg würde sich dann, falls man keine Lust mehr zum Wandern hat, das „Elisabeth-Boot“ anbieten. Es fährt an dem kleinen Steg hier in Agios Georgios in der Regel täglich um 16:00 Uhr an. Manchmal fällt es allerdings wegen zu starken Wellengangs aus. Am besten vorher erkundigen am Hafen.

Essen gehen in Agia Galini:

An diesem Abend sind wir dann über die kleine Brücke zum Campingplatz gelaufen. In der Taverne „Kipos“ war es wieder so lecker – Babis, der Tavernenwirt, hatte heute Geburtstag. Er kocht einfach sehr lecker, besonders empfehle ich die Vorspeise „Zuchinibällchen mit Käse. Ein Geburtstagsständchen mit Gitarrenbegleitung gab es für ihn von einer Gästegruppe auch noch. Und wir haben zufällig auf dem Hinweg zum Campingplatz das nette Pärchen wiedergetroffen, die wir am Vorabend beim „Stochos“ als Tischnachbarn hatten. In Agia Galini ist es häufig so, dass man sehr schnell mit anderen Gästen ins Gespräch kommt. Also haben wir kurzentschlossen gemeinsam mit den Beiden in der Taverne am Campingplatz gegesssen. Und natürlich auch hier wieder einen lustigen Abend gehabt.

Die Tage hier in Agia Galini gehen leider immer soo schnell vorbei – heute lassen wir es mal wieder sehr ruhig angehen – keine Autofahrt.

Vielleicht noch mal eine kleine Wanderung östlich des Dorfes in Richtung der kleinen Kapelle „Agios Antonius“. Die Schlucht, die man auf dieser Wanderung durchquert, sollte jetzt im Frühjahr schön grün und blühend sein.  Seid gespannt, schön, dass Ihr weiter dabei seid!

Eure Franzi

*Werbung:Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst,  erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!



Schreibe einen Kommentar