Welcome to Paradise – 2. Teil Nachtanreise nach Kreta

Welcome to Paradise – 2. Teil Nachtanreise nach Kreta




Hallo Ihr Lieben,
schön, dass Ihr weiter dabei seid!  Hier kommt Teil 2 meiner Nacht-Anreise nach Kreta:

Oldenburg-Hannover-Heraklion

Wie schon im ersten Teil beschrieben, war die Anreise per Zug bislang total entspannt.

Den Zug von Hannover Hbf nach Hannover Flughafen (S 5), der direkt im Bahnhof startet, habe ich sofort gefunden – und es ging auch fast direkt weiter. Dann begann der Chaos-Teil meiner Anreise: Ich kam in die Flughafenhalle und wollte auf der Anzeigetafel nachgucken, an welchem Schalter der Check-Inn ist. Mein Flug sollte ja in gut 2 Stunden –  um 2:50 Uhr – starten, die Flugnummer war XR-358.

Seht selbst, was mich dann am Flughafen erwartete:

Der Flug war vorgezogen worden! Ich hatte leider keine Nachricht erhalten!

Am Tag vorher, dem  21.5. hatte ich morgens noch versucht,  mich online einzuchecken. Das war allerdings rein technisch auf der Homepage von Corendon Airline nicht möglich. Ich erhielt die Meldung: Online-Check ist bei Corendon Airlines in Hannover nicht möglich. Bitte checken Sie direkt am Flughafen ein. Das wollte ich jetzt tun und war rechtzeitig dort. Als ich  dann gegen 0:40 Uhr am Flughafen Hannover ankam, zeigte die Anzeigetafel (s. Foto), dass der Flug bereits um 1:20 Uhr flog. Ein Check-Inn war leider nicht mehr möglich für mich, da der Schalter bereits geschlossen hatte.Ich erhielt dann den Tipp, an den AHS-Schalter zu gehen. Ich habe dort dreimal nachgefragt, aber eine Mitnahme beim Flug XR 358 war für mich nicht mehr möglich. Ich wurde als „Nicht anwesend“ auf der Liste der Airline geführt.

Mein Ersatzflug nach Kreta:

Ich fragte erst einmal nach, ob der Flug um 13:20 Uhr (das war der von meiner Freundin) noch Platz hatte und ich dort mitkonnte. Leider Fehlanzeige! Da ich natürlich weiterhin nach Kreta wollte, habe ich nicht mehr lange überlegt und direkt einen  Ersatzflug gebucht. Zum Glück hatte der nächste Flug um 3.50 Uhr nach Heraklion noch einen Platz für mich. Und so habe ich mich wieder zu einem Check-Inn-Schalter bewegt – und dieses Mal war ich auf der Liste und konnte mitfliege :-).

Kosten für den Ersatzflug:

Kosten: 100 Euro für das Ticket + 35 Euro für die Bearbeitung + 5 Euro Check-Inn-Gebühr.  Also 140 Euro Mehrkosten, die ich bei Lastminute.de, meinem Reiseveranstalter für den Flug, einreichen werde. Ein Anruf dort gestern hat ergeben, dass die Flugänderung aus technischen Gründen nicht an die Kunden weitergegeben worden war! Ich habe bereits alle Quittungen dort eingereicht und warte jetzt auf die Erstattung. Update 3.6.19: Heute erhielt ich eine Mail von Lastminute.com. Die Erstattung auf meine Kreditkarte wurde veranlasst!!

Mietwagenabholung am Flughafen in Heraklion

Ich hatte – wie immer – über Check24 einen Mietwagen gebucht. Für 12,35 Euro/Tag war meine Erwartungshaltung nicht hoch. Aber ich erhielt bei Abby Cars einen fast neuen Toyota Auris. Toll – und das Auto fährt auch richtig gut. Ich bin begeistert – und mir macht das Autofahren hier richtig Spaß!

Wartezeit in Heraklion:

Meine Planung und die Realität waren dann doch unterschiedlich: ich bin erst mal zum östlichen Strand von Heraklion gefahren. Habe dort in einem der zahlreichen Cafés meinen Kaffee getrunken. Hungrig war ich noch nicht wirklich – habe mir dann für später beim Bäcker nur ein Baguette für später geholt. Mein Spartipp: ein paar leckere Brote von zuhause einpacken. Im Aufgabegepäck in einer faltbaren Kühltasche bleiben sie lange frisch.



Am Strand war es noch ziemlich übersichtlich – die meisten Urlauber schliefen um 9:00 Uhr morgens wohl noch. Aber ich habe es genossen, endlich mal wieder an einem Strand im Süden Europas zu sein. Nach 2 Stunden hatte ich aber genug – zum Schwimmen war es mir hier im Norden auch noch zu kalt. Die Sonne hatte an diesem Morgen noch keine Chance gegen die Wolken. Also das nächste „Event“. Ein kleiner Bummel durch Heraklions schöne Altstadt. Geparkt habe ich außerhalb der Stadtmauer direkt am Wasser.

Heralkion

Auch heute war es wieder sehr schön hier – aber irgendwann hatte ich genug von der Stadt. Am Spätnachmittag sollte meine Freundin ankommen. Ich habe die Wartezeit nach meinem Gusto genutzt: Schlafen auf der Rückbank. Der Mietwagenservice  von „Abby Cars“ ist klasse -und großzügigerweise durfte ich mich am Nachmittag wieder auf deren Parkplatz stellen.  Einigermaßen ausgeschlafen war ich auch total enspannt, als meine Freundin mit ca. 90 Min. Verspätung am Flughafen Heraklion endlich ankam.

Fahrt von Heraklion nach Agia Galini:

Die Strecke ist deutlich besser zu fahren als bei meinem letzten Besuch im November: Ein Teil der neuen Strecke ist bereits fertig, und dadurch wird die Fahrzeit locker um 15 Minuten verkürzt. Und es ist sehr gut zu fahren hier! Wir sind gut angekommen, haben in Tymbaki im Supermarkt noch ein wenig fürs Frühstück eingekauft und waren dann kurz vor Anbruch der Dunkelheit in Agia Galini.

Strand von Agia Galini

Unterkunft in Agia Galini:

Wir sind fast direkt am Strand, im Sea View Appartment hatten wir bereits im letzten Jahr ein schönes Appartment mit 2 Schlafzimmern gebucht. Es ist total ruhig hier – und beim Aufstehen fällt der erste Blick aufs Meer. Geschwommen sind auch schon – ist aber noch etwas kühl in diesem Jahr. Aber trotzdem: Herrlich! Wir haben unseren ersten Urlaubstag sehr ruhig in Agia Galini verbracht, heute, am Freitag, wollen wir zum Markt nach Tymbaki und dann weiter nach Matala an den „Red Beach“. Ich bin gespannt, den kenne ich noch nicht. Dort soll das Wasser auch etwas wärmer sein, da die Bucht geschützter ist.

Bleibt dabei, morgen geht hier weiter!

Bis demnächst, Eure Franzi!

*Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst,  erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!






*Check24-Mietwagen

Schreibe einen Kommentar