Kommos Beach: Kreta – Mittlerer Süden- Welcome to Paradise

Kommos Beach: Kreta – Mittlerer Süden- Welcome to Paradise





Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich in der letzten Woche  bereits über meine Lieblingsstrände im Westen von Kreta, Balos, Elefanisi, Fallassarna und Paleochora berichtet habe, geht es hier heute mit tollen Stränden im Südwesten von Kreta weiter. Wir haben unser Quartier wie auch in den letzten 5 Jahren wieder in Agia Galini. Dieses kleine Städtchen hat natürlich ebenfalls einen Strand. Dieser besteht allerdings aus einem Kies-Sand, und wir schwimmen hier häufig direkt nach dem Aufstehen.  Aber wir fahren auch gerne mal an einen anderen Strand, der mehr Sand zu bieten hat und etwas ruhiger ist als Agia Galini. Gestern waren wir in Kommos Beach, einem wunderschönen Sandstrand, der auf dem Weg nach Matala liegt.

Der Strand von Kommos (Como Beach)

Sehr gute Informationen und Tipps habe ich auf der Seite des bereits in einem anderen Beitrag Welcome to Paradise – Kreta: Meine Lieblingsblogs, Reiseführer und Musiktipps
erwähnten Bloggers Mario Teetzen gefunden. Er und seine Frau Claudia reisen bereits seit vielen Jahren in den Süden von Kreta.  Seht hier: Kommos Beach *(keine bezahlte Werbung)

Messara Ebene – Anfahrt zum Kommos Beach

Anfahrt zum Strand von Kommos

Der Ausschilderung nach Matala folgen. Nachdem man das Dorf Pitsidia durchfahren hat, nach ca. 1 km  beim Schild „Kommos Beach“ rechts abbiegen. Nach einigen hundert Meter gabelt sich die Straße, es gibt die Möglichkeit, nach rechts (zum Hauptstrand) oder nach links (Richtung Kirche) zu fahren. Wir sind links abgebogen und haben den Weg zur Kirche genommen. Die Anfahrt über eine teilweise sehr steile, schotterige Piste ist nicht ganz einfach. Am besten das Auto bei der Kirche parken und den Rest  der Strecke (nicht gerade in Flip-Flops) runtergehen. Das erspart den schwierigsten Teil der Strecke – zumal der kleine Parkplatz unten direkt am Strand schnell voll ist. *Hier buchen wir unseren Mietwagen:

Kleine Kirche auf dem Weg zum Strand – hier kann man parken

Das Wasser ist hier total klar, man kann gut mit Flip-Flops bis an die Wasserkante laufen und dann direkt hereingehen.  Oder aber Badeschuhe tragen. Auf die Felsplatten achten, die können glatt sein.  Nachdem das Stück mit den Felsplatten überwunden ist, ist auch der Meeresboden total sandig und das Wasser ist sowieso türkisfarben und glasklar.

Strandleben am Kommos Beach

Luft und Sand sind sehr warm/heiß, momentan ist das Wasser im ersten Moment kühl, das gibt sich aber, nachdem man drin ist. Ist natürlich immer eine Sache, wie jede/jeder Einzelne auf Wassertemperaturen von knapp 20 Grad (meine Schätzung) reagiert.

Kommos Beach – unterhalb unseres Platzes und Tamarisken, Sonnenschirm und Strandliegen
Blick von der Bunga Bunga Bar auf das Meer und die Strohschirme

Wir haben die Bunga Bunga Bar besucht – davor gab es noch eine weitere Strandtaverne, die allerdings nicht so gut besucht war.

Bunga Bunga

Nach einem kleinen Getränk hier ging es für uns dann zurück nach Agia Galini.

Fazit: Kommos Beach gefällt uns super!

Wir kommen sicher wieder – dann  gegen Abend, um den legendären Sonnenuntergang dort zu genießen.

Unsere Tipps haben wir  außer aus dem o.g. Kreta-Blog wie immer auch aus unserer „Kreta-Bibel“.

Seid gespannt, wie es für uns weitergeht! Was wir sonst noch so an neuen Dingen rund um Agia Galini erlebt haben, erfährst du in einem meiner nächsten Beiträge! Bleib dabei,

enspannte Urlaubsgrüße,

Eure Franzi!

*Werbung:Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst,  erhalte ich eine kleine Provision. Dein Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!



Schreibe einen Kommentar