Kreta – Urlaub – Nachsaison 2019

Kreta in der Nachsaison, Flüge Kreta buche, Unterkunft Kreta buchen, Individualreise Kreta

Kretas Süden  – immer eine Reise wert!




Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr hier gelandet seid.  Wir sind da – und freuen uns auf unseren Kreta-Urlaub in der Nachsaison 2019. Wir sind von Ende Oktober bis Anfang November, also in der ganz späten Nachsaison,  auf Kreta. Wir freuen uns darauf, um diese Zeit auf Kreta zu Wandern, Schwimmen, Relaxen und tolles Essen in schönen Tavernen zu geniessen.

Anreise nach Kreta in der Nachsaison:

Bus, Flug und Zug – und nach gut 10 Stunden Reise sind wir auf Kreta gelandet –  und hier war es gleich mal 10 Grad wärmer! Und es klappte diesmal im Gegensatz zu meiner Anreise im Mai 2019 alles völlig ohne Probleme. Das hatte ich bei meinem Flug Ende Mai auch schon anders erlebt – mehr dazu hier: Welcome to Paradise – 2. Teil Nachtanreise nach Kreta

Mietwagen abholen in Heraklion

Da wir erst Abends gegen 20:00 Uhr am Flughafen Heraklion angekommen waren, haben wir uns auch diesmal wieder für eine Übernachtung in Heraklion entschieden. Direkt nach der Ankunft haben wir unseren Mietwagen abgeholt. Da gab es diesmal die sehr positive Überraschun eines Upgrades! Klasse! Und die Preise in der Nachsaison sind auf Kreta natürlich auch günstiger als z.B. im August-Urlaub. Gebucht wieder einmal über unser Lieblingsportal für Mietwagen: *CHECK24 MIETWAGEN.

Statt des gebuchten VW UP (Kleinwagen) gab es ein kostenloses Upgrade zu einem fast neuen Ford Focus!

Und haben uns genau wie im Mai 2019 wieder ein Zimmer im Hotel Rea nahe am El-Greco-Park mitten in der Altstadt gebucht. Darüber habe ich hier geschrieben:

Welcome to Paradise -Meine Tipps zum Übernachten und Essen gehen in Heraklion

4 Gründe für Urlaub auf Kreta in der Nachsaison:

1. Wanderungen machen jetzt einfach Spaß und sind nicht so schweißtreibend!

Wir waren in 2019 bereits im Frühsommer auf Kreta und sind sehr wenig gewandert. Der Grund: Ende Mai/ Anfang Juni war es tagsüber meistens schon 25-30 Grad warm- zu warm zum Wandern. Aber jetzt im Oktober ist das Wetter nahezu perfekt.

Mein Lieblingsteil im Urlaub!* 

Natürlich macht es Sinn, morgens nicht zu lange zu trödeln beim Frühstück –  die Sonne geht auch auf Kreta schon früher unter. Und dann wird es doch etwas zu kühl mit kurzer Hose.

Hier noch einmal der Link zu den Durchschnittssonnenstunden für Agia Galini: Wetter in Kretas Süden*

Ich freue mich schon, gleich schwimmen zu gehen – der Red Beach bei Matala lockt uns – und das Wasser ist warm und total klar!

2. Touristen sind in der Nachsaison auf Kreta in der Minderzahl

Wir mögen es, wenn es nicht so voll ist am Flughafen, beim Autovermieter und z.B. in Heraklion. Die Kreter sind immer nett, aber zu dieser Zeit irgendwie noch freundlicher als üblich.

Und es macht auch immer noch Spaß, um diese Zeit an den schönen Stränden mit guten Wasser- und Lufttemperaturen zu sein, z.B. hier: Balos, Elefonisi und Fallassarna

3. Knossos und Festos sind auch in der Nachsaison da – aber überhaupt nicht überlaufen.

Wir gucken uns auch gerne einmal „alte Steine“ an und geniessen es, uns vorzustellen, wie das Leben in der Vergangenheit war. Es ist toll, ganz in Ruhe durch die Gänge von Museen und den Außenanlagen zu gehen. Wir lieben es einfach,  nicht in zu großen Gruppen unterwegs zu sein.

4. Wir haben eine neue Taverne für uns auf Kreta entdeckt – und zwar in Pitsdia

Vor ca. 1,5 Jahren habe ich zuhause in Oldenburg einen Griechisch-Anfänger-Kurs gemacht. „Mitschüler“ waren u.a. auch Andrea und Joachen, ebenfalls Kreta Fans. Und seit diesem Jahr betreiben sie in Pitsidia eine Taverne! Natürlich sind wir dort eingekehrt. Pitsidia kennen wir bereits von früheren Besuchen, es liegt ca. 2 km von Matala entfernt. Viele Deutsche haben sich auch hier niedergelassen.  In der „Taverna Fabrika“ von Andrea und Jochen haben wir in diesem Urlaub einen tollen Abend mit anderen netten Gästen verbracht.

Urige Taverne in Pitsidia (keine bezahlte Werbung).

Der offene Innenhof der Taverne ist klasse – besonders, wenn dann noch die Sterne zu sehen sind!

Geheimtipp: In der Taverna Fabrika gibt es mindestestens 1x pro Woche Livemusik!

Und hier der Blick nach innen- die Taverna Fabrika ist auch in Kretas Nachsaison geöffnet!

4. Bummeln in Heraklion in der Nachsaison

Heraklion ist sicher nicht die schönste der 3 großen Städte hier auf Kreta. Aber für uns Nordlichter trotzdem überraschend: Wir waren an einem Sonntag Abend in der Ausgehzone in Heraklion fast direkt am El-Greco-Park unterwegs.

1. Es war tolles Wetter, auch Abends Ende Oktober noch ca. 20 Grad warm in der Stadt!

2.  Die Kreter – ob jung oder alt – waren schick gemacht – das Nachtleben in Heraklions Clubs haben wir allerdings nicht ausprobiert :-).

3. Die Stimmung war einfach gut.

4. Es waren keine Kreuzfahrt-Schiff-Gäste in Heraklion – wie schön!

Matala – auch in der Nachsaison eine Reise wert!

Wir haben auf dem Weg von Heraklion eine Nacht in Matala verbracht, da es uns bei unserem Aufenthalt im Mai 2019 so gut gefallen hat. Und auch diesmal waren wir nach unserer kleinen Wanderung zum Red Beach anschließend wieder in der Hakuna Matata Bar  (keine bezahlte Werbung). Es war wie bei unserem ersten Besuch mal wieder sehr lustig dort.

Fischerboot direkt an der Hakuna Matata Bar

Welcome to Paradise – Ausflug ins Hippiedorf Matala

Gründe gegen Urlaub auf Kreta in der Nachsaison:

Viele Tavernen schließen Ende Oktober – z.B. auch die Taverne „Stochos“ unter unserem Appartment hatte schon geschlossen, als wir ankamen. Überall wird abgebaut, es ist schon ein wenig Abschiedsstimmung in der Luft. Die Kreter freuen sich jetzt auf etwas freie Zeit – bevor die Olivenernte beginnt. Ein weiterer kleiner Nachteil sind die vielen Feuer, die auf Kreta gemacht werden, um den beim Aufräumen anfallenden Müll zu verbrennen. Das hat mich sehr an Deutschland während meiner Kinder – und Jugendzeit erinnert. Bei uns auf dem Land wurde damals auch alles verbrannt, was „über“ war. Ich hoffe für die Umwelt und die Menschen auf Kreta, das es auch im Bereich Umwelt zu einem positiven Wandel kommt.

Mehr über Agia Galini auch in meinen vorherigen Blogbeiträgen, z.B. hier: Welcome to Paradise – 9 Tage rund um Agia Galini, Teil 6

Unsere Ausflüge auf Kreta in der Nachsaison:

Wir sind einige Male von Agia Galini aus wandern gegangen, z.B. wieder einmal von Agia Galini aus nach Kokkinos Pirgos. Die Strecke führt direkt am Strand entlang und ist in gut 2 Stunden recht einfach zu wandern. Und nach einer Schwimm- und Taverne-Pause in Kokkinos Pirgos ging es dann auf dem gleichen Weg wieder zurück. Punktlandung – bei unserer Ankunft war es schon fast dunkel. Ok – da hätten wir evtl. noch etwas früher aufbrechen müssen…

Tolle Ausblicke während der Wanderung nach Agios Georgios

Eine andere Wanderung, diesmal durchs Gebirge, mit tollen Ausblicken auf das Lybische Meer, führte uns mal wieder nach Agios Georgios an einen Kies-Steinstrand.

Oberhalb des Strandes ist eine unserer Lieblingstrandtavernen auf Kreta. Welcome to Paradise – Ausflug über Berg und Tal nach Agios Georgios

Leckerer Mittagssnack in Agios Georgios bei Maria und Giorgos

Es gibt einen kleinen Wanderführer, der mehrere Wanderungen ab Agia Galini anbietet, z.B. im Buchladen in Agia Galini erhältlich oder aber hier: (keine bezahlte Werbung) Wandern ab Agia Galini

Am Strand von Agia Galini

Damit sind wir in dieser Woche Agia Galini endlich mal wieder unterwegs gewesen und haben zumindest 4 Wanderungen gemacht!

Und danach ging es zum Abschluss aber auch gleichzeitig einem Highlight unseres Nachsaison-Urlaubs: Athen!

Zwischenlandung in Athen und 22 Stunden Zeit

Darüber schreibe ich in meinem nächsten Beitrag, bleibt dabei und erfahrt, wie wir diesen „Stopover“ zwischen Heraklion und Düsseldorf gestaltet haben.

Viel Freude bei Eurem nächsten oder auch ersten Besuch auf Kreta!

Bis dann, Eure Franzi

*Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!




3 Wochen Roadtrip Kreta – Agia Galini-Kalamaki-Matala- 4. Teil

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr weiter dabei seit!

Heute fahren wir das letzte Stück unseres 3-Wochen Roadtrips durch Kreta. Wir waren 11 Tage in Agia Galini, aber jetzt zieht es uns weiter. Wir haben noch 3 Tage Zeit, bis unser Flug zurück nach Hause geht. Unser Plan ist, uns für je eine Nacht in Kalamaki und Matala einzumieten. Wir kennen beide Orte ein wenig von vorherigen Besuchen. Jetzt möchten wir dort auch mal übernachten. Und am liebsten die Unterkunft vorher besichtigen – mein Mann misst 2,00 m – da sind Betten mit einem festen Fußende schon mal nicht möglich.

Unser nächstes Ziel: Kalamaki

Das kleine Stranddorf  liegt in der gleichen Bucht wie Agia Galini. Aber hier in Kalamaki sind die Sonnenuntergänge schöner und es gibt einen sehr langen Sandstrand.

Übernachten in Kalamaki:

Unterkünfte gibt es hier genug, und wir hatten uns wieder etwas bei Booking.com rausgesucht und es dann erst einmal direkt angesehen. Eine recht einfache Unterkunft fast direkt am Strand – für eine Nacht und 35 Euro für 2 Personen wirklich ok. Den Tag in Kalamiki haben wir im und am Wasser verbracht, das Meer war heute ruhig, und wir konnten wunderbar schwimmen. Hier ist es schön – aber unser Herz ist auch beim 2. Besuch in Kalamaki irgendwie nicht für diesen Ort entflammt.

Falls Ihr euren Urlaub hier auf Kreta mal pauschal buchen möchtet, dann könnt ihr bei Check24 alle Preise gut vergleichen:Vergleichsrechner Pauschalreisen*

Essen gehen rund um Kalamaki:

Abends sind wir sehr gerne wieder zu Sofia nach Sivas gefahren und haben dort wieder lecker gegessen. Sivas, das kleine Bergdorf, mit einer Vielzahl von Tavernen,  ist von Kalamiki aus ja fast um die Ecke.

Gefüllte Zuchini-Blüten – so lecker
Dorade in Sivas in der Taverne Sofia

*Mietwagen buchen wir über Check24

Rechtzeitig zum Sonnenuntergang waren wir zurück in Kalamaki, dort gab es beim „Italiana“ als Nachtisch noch eine riesige Portion Eis für uns. Dieses Lokal direkt am Strand mit Live-Musik gefällt uns sehr gut. Ernst, mein Mann, hatte bei der Bestellung gesagt, das es für 2 Personen reichen sollte. Das wurde vielleicht nicht so ganz genau verstanden 🙂 hier das leckere Ergebnis: Eis, Früchte und Sahne – ich habe irgendwann aufgegeben, Ernst hat es bis zum letzten Bissen genossen :-).

Eis für 2 – es hätte auch für 4 Leute gereicht 🙂 sehr lecker!
Sunset in Kalamaki – wunderschön anzusehen

Unser Abschiedstag: Wir sind endlich mal in Matala:

Nach diesem Schwimm- und Schlemmertag in Kalamaki wollten wir unseren letzten Tag und besonders auch den Abend in Matala verbringen. Tagsüber waren wir schon mal dagewesen. Diesmal wollten wir übernachten. Unser Hotel (wieder mit Vorab-Check bei booking.com) haben wir schnell gefunden und direkt reserviert. Und schon ging es wieder los: Wir hatten uns vorgenommen, die Wanderung zum Red Beach zu machen. Hier ist sogar (in Griechenland selten) Nacktbaden erlaubt. Wir haben den „Easy Way“ -Wanderweg genommen – und ich muss sagen, so einfach war es nicht.


*mein Lieblingskleidungsstück im Urlaub

Der Weg zum Red Beach in Matala:

„Easy Way“ zum „Red Beach“ von Matala – hier ist ein leichter Teil des Weges zu sehen
Matala von oben
Hier geht es zum Red Beach bei Matala, er ist nur ca. 300 m lang und richtig ruhig

Feinsandiger Strand, Schirme zum Ausleihen und eine kleine Strandtaverne – unser Lieblingsstrand bei Matala

Nach der anstrengenden Wanderung – heute mal wieder gute 30 Grad –  sind wir direkt Schwimmen gegangen. Man kann ganz gemütlich hineingehen. Diese schöne Bucht ist schon besonders. Für uns neben Balos Beach – siehe auch hier: Balos, Elefonisi und Fallassarna – Meine Lieblingsstrände in Kretas Westen – Teil 1- Welcome to Paradise einer der schönsten Strände auf Kreta. Irgendwann sind wir dann doch wieder zurückgewandert – es war ebenso wenig easy 🙂 wie der Hinweg – aber wir haben es natürlich geschafft. Und sind die direkt in die Hakuna-Bar für ein spätes Mittagessen gegangen.

In unserer Lieblingsbar in Matala
Fischerboot direkt an der Hakuna Matata Bar

„Nachtleben“ in Matala

Die Pause in der Hakuna Bar war notwendig. Nach der Wanderung zurück vom Red Beach waren wir hungrig und durstig. Danach ging es dann zurück in unser Hotel – erstmal einchecken, duschen und chillen. Gegen 18:0o Uhr sind wir dann mal wieder ein wenig Auto gefahren – Mike`s Taverne in Pitsidia ist ebenfalls eine tolle Adresse für ein leckeres Abendessen. Heute gab es das bei uns:

Mikes Taverne: Artischocke – lecker gefüllt mit Gemüse

Von Pitsidia aus fuhren wir direkt zum Parkplatz vom „Mystical View“ – Sonnenuntergang gucken. Heute Abend waren die Wolken sensationell, seht selbst:

Fast ein Fisch – oder doch ein Alien?
In seiner ganzen Pracht 🙂
Ein toller Platz für den Sonnenuntergang in Matala – nur leider gab es hier keinen Raki 🙂
Blick auf die Hakuna-Bar
Raki mit Schirmchen-Drink  🙂

Von unserer ersten Station an diesem Abend – ebenfalls direkt über dem Meer- mit Blick auf die Hippiehöhlen, ging es weiter zur Hakuna Bar. Wir hatten in beiden Lokalen an diesem Abend in Matala viel Spaß – aber die Hakuna-Bar ist unser Favorit: tolle Gastgeber, gute Stimmung, super Musik und für uns am Abend der schönste Platz von Matala.

Fazit unseres Ausflugs nach Matala

Matala ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wir wären gerne noch länger hier geblieben – aber ich war jetzt fast 4 Wochen am Stück auf Kreta. Es war eine wunderschöne Zeit hier! Und Matala ist nicht zu erklären – dort muss man einfach hin und mal ein wenig bleiben. Wir kommen wieder – nach Matala, Agia Galini und all die Orte, die uns in diesem Urlaub besonders gut gefallen haben. Und es gibt für uns auf Kreta noch immer neue Orte, Strände und Schluchten zu erkunden. Hier endet die Roadtrip-Kreta-Reihe 2019 – ich freue mich auf Euer Feedback! Toll,  wenn ihr hier immer mal wieder reinschaut! Wir haben es genossen, einen so schönen 3-Wochen-Roadtrip auf Kreta machen zu können. Ich wünsche Euch allen einen schönen Sommer!

Bis dann, Eure Franzi

P.S. Mein Mann Ernst macht die meisten unserer Fotos für diesen Blog. Danke!

*Werbung: Dieser Artikel enthält Affiliatelinks. Wenn du ein Produkt über einen dieser Links kaufst, erhalt ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis wird dadurch nicht beeinflusst. Dies dient der Erhaltung dieses Blogs. Vielen Dank für deine Unterstützung!